IHK – Die Besten

IHK – Die Besten 2018



Im Jahr 2018 wurden gleich zwei unserer Azubis mit der Auszeichnung “Die Besten” der IHK Köln ausgezeichnet. Diese Auszeichnung erhält man bei einer Abschlussnote von mind. 92%.

Unsere zwei “Besten” haben an einem kleinem Interview teilgenommen, um Euch kurz zu erklären, warum eine Ausbildung bei Centershop so reizvoll ist!

Interview mit Jasmin, Auszubildende zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel in der CENTERSHOP Hauptverwaltung in Köln

Du hast von der IHK Köln aufgrund Deiner absolut tollen Leistungen die Ehrenurkunde im Ausbildungsberuf Kauffrau im Groß- und Außenhandel erhalten und konntest an der Ehrung der „Besten“ durch die IHK teilnehmen. Dafür erst einmal: „Herzlichen Glückwunsch“!

Wie fühlst Du Dich jetzt nach dieser super Leistung?
Ich bin natürlich zufrieden und stolz. Es ist aber auch ein Ansporn weiterhin mein Bestes zu geben.
Was hat Dich besonders daran gereizt, eine Ausbildung bei CENTERSHOP zu beginnen?
Die Chance sich weiter zu entwickeln und durch meinen Einsatz etwas bewirken zu können.
Leistung zu bringen und dafür belohnt zu werden. Und natürlich auch die Chance, Verantwortung zu übernehmen.
Was sind typische Aufgaben, die Du als Azubi in der Hauptverwaltung ausführst?
Das ist schwer zu sagen, da die Aufgaben sehr vielseitig sind. In der Auftragsabteilung, in der ich hauptsächlich arbeite, sind das vor allem:
– Anlage und Pflege der Artikeldaten
– Anlage von Bestellungen
– Kommunikation mit Lieferanten (Liefertermine abstimmen etc.)
– Kommunikation mit den Filialen
– Erstellen der Werbung
– Verteilung der Ware an die Filialen
Was hat Dir an Deiner Ausbildung am meisten Spaß bereitet?
Die Frage ist nicht ganz einfach zu beantworten, weil es so viele verschiedene spannende Aufgaben gibt. Ich denke aber, für mich ist einer der wichtigsten Punkte: Kein Tag ist wie der vorige! Es gibt immer wieder neue Herausforderungen und dadurch wird es auf jeden Fall nie langweilig.
Inwiefern hast Du Dich im Rahmen der Ausbildung persönlich weiterentwickelt?
Ich habe gelernt mich zu organisieren und meinen Tag zu strukturieren. Ich habe schon früh Verantwortung für meine Aufgaben übertragen bekommen und habe dadurch gelernt, wie ich mit komplexen Situationen umgehen muss.
Wo siehst Du Dich in der Zukunft? Hast Du schon Pläne, wie es nach der Ausbildung für Dich weitergeht?
Ich mache momentan eine Weiterbildung zur Handelsfachwirtin, die ich bereits während der Ausbildung angefangen habe. Es ist immer schwer zu sagen, wo man sich später einmal sieht, weil sich die Umstände jederzeit ändern können. Daher konzentriere ich mich erstmal auf meine aktuellen Aufgaben, versuche die Anforderungen so gut wie möglich zu erfüllen und mich dadurch vielleicht für neue Aufgaben zu empfehlen.
Was würdest Du einem ganz frischen Azubi mit auf den Weg geben?
Dass es sich lohnt immer sein Bestes zu geben und dass man auch in schweren Zeiten niemals sein Ziel aus den Augen verlieren sollte.
Wie schafft man es, unter die „Besten Auszubildende“ zu kommen?
Die „Ehrung der Besten“ erreicht man nur mit einer Abschlussnote von min. 92%
Was dazu notwendig ist? Lernbereitschaft, Motivation und Ehrgeiz waren für mich der Schlüssel.
Ich habe diese Leistungen für mich erbracht, weil ich zufrieden sein wollte. Ich wollte immer das bestmögliche leisten, um mir Chancen für die Zukunft zu erarbeiten.

Ich bedanke mich für das Gespräch und freue mich auf eine weitere langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Dir!